LSD – Das Molekül des Bewusstseins

28. April 2015 um 11:33

Im zweiten Teil unserer Drogeninfo-Serie wollen wir uns einem Psychedelikum widmen, das unsere Gesellschaft, unsere Kultur und damit unsere Welt nachhaltig verändert hat, seit dem es in den 60er-Jahren globale Bekanntheit erlangen konnte. Die Rede ist vom d-Lysergsäure-diäthylamid, kurz: LSD.

„Der Atem ist die Brücke zwischen Körper und Geist“

4. März 2015 um 11:08

Bewusstseinserweiterung ohne die Einnahme von psychoaktiven Substanzen?

Ja, liebe Leserinnen und Leser, das ist möglich. Und zwar gibt es dafür eine Reihe diverser Techniken, wovon einige bereits seit Jahrtausenden rituell-therapeutisch herangezogen werden, um transformierende und heilbringende Bewusstseinszustände zu induzieren.

Research Chemicals

27. Oktober 2014 um 10:03

Research Chemicals (RCs), zu Deutsch „Forschungschemikalien“, ist eine Sammelbezeichnung für Substanzen, die ursprünglich zu Zwecken der pharmazeutischen Forschung kreiert wurden und sich heutzutage explizit deshalb einer sukzessiv größer werdenden Beliebtheit erfreuen, weil sie zum Zeitpunkt des Verkaufs noch nicht von der Drogengesetzgebung erfasst wurden und daher frei verkäuflich und folglich „legal“ sind. Selbstverständlich ist der Gesetzgeber permanent darum bemüht, die entsprechenden Substanzen, die im Online-Handel oder im Headshop beispielsweise als Räuchermischungen, Badesalze, Lufterfrischer oder Kakteendünger deklariert zu erwerben sind, schnellstmöglich ins BtMG aufzunehmen. Doch sobald dies geschehen ist, werden einfach molekular-strukturell- sowie wirkähnliche Substanzen designt und ebenfalls fehl- bzw. zweckentfremdet deklariert auf den Markt gebracht.

Ein Nachruf auf Alexander „Sasha“ Shulgin

29. August 2014 um 10:37

Bewusstseinsverändernde, geistbewegende Substanzen und Techniken sind Werkzeuge selbstgerichteter Innenschau, spirituellen Wachstums und – allgemein gesagt – einer alternativen Lebensart fernab vom kapitalistischen und ausbeuterischen Lebensstil, der unsere zivilisierte Welt zurzeit ausmacht. Mit der Erforschung jener psychoaktiven Moleküle bearbeiten einige Wissenschaftler weltweit ein Themenfeld, dem die Mehrheit der Menschen mit Vorurteilen, Angst und schließlich sogar mit Hass begegnet und das vonseiten der Regierungsapparate mit Verboten und Repression kleingehalten wird. In unserer losen Serie wollen wir die größten Forscher auf diesem Gebiet vorstellen, ihre jeweiligen Werdegänge beleuchten und ihnen somit ein Denkmal setzen. Beginnen wollen wir mit einem Nachruf auf den erst kürzlich verstorbenen Sasha Shulgin, dem Wiederentdecker des MDMA.