Bargeldloser Hanfkreislauf

4. Juli 2013 um 06:17

Ich habe Steckfried vergangenes Jahr bei einem Besuch im Growshop des Vertrauens kennengelernt, wo er sich vor meinen Augen gerade fünf GewächshäuserSteckis und Stecklingstabletts für fast 300 Pflanzen gekauft hatte. Meine Bemerkung, dafür bräuchte er aber eine große Box, hat er damals mit einem Lächeln und „zwei Quadratmeter, nur Steckis“ beantwortet. Das folgende Gespräch über seinen Nachwuchs war dann so anregend, dass mich Steckfried vor ein paar Wochen zum Ort des Geschehens – der gut versteckt in einer ehemaligen Abstellkammer seines kleinen Häuschens liegt – eingeladen hat.

Das Abenteuer eines Lebens

4. Juli 2013 um 06:13

Manche Geschäftsleute der völlig legalen Head- & Growshop-Branche haben selbst vielfältige Erfahrungen mit illegalem Cannabisanbau sammeln können – Future-Growund wurden dafür eingesperrt. So auch Roman Meidlinger, Gründer und Chef der Wiener Future Grow GmbH, der mittlerweile ganz offen über die damalige Zeit sprechen kann.

Der Krieg gegen das Bewusstsein

4. Juli 2013 um 05:51

Unter dem Motto „Ideas worth spreading“ werden seit Anfang der 90er Jahre die so genannten TED-Talks international veranstaltet und dank YouTube weltweit verbreitet. Ursprünglich in den USA als Serie von Live-Events mit dem Schwerpunkt auf inspirierende Redner und deren innovative Ideen aus den Bereichen Technologie, Erziehung und Design (TED) konzipiert, werden mittlerweile unter dem Label TED X auch global TED-Talks abgehalten.

Vor einigen Wochen führte der Vortrag des umstrittenen Journalisten und Autors Graham Hancock „Der Krieg gegen das Bewusstsein“ (in dem Hancock u. a. die These aufstellt, dass die Prohibition und der „War on Drugs“ einen Krieg gegen die spirituelle Weiterentwicklung der Menschheit darstellt) zunächst zu überwältigendem Interesse: Das Video wurde in kurzer Zeit über 100.000 Mal auf YouTube angeschaut, löste dann aber auch große Entrüstung bei den konservativen TED-Fans aus und wurde schließlich von den Organisatoren von deren YouTube-Kanal entfernt. In dem folgenden Interview äußert sich Graham Hancock zu seinem Vortrag und dessen Zensur, seinen eigenen Drogenerfahrungen und dazu, warum er denkt, dass ein bewusster und ritueller Umgang mit psychoaktiven Naturheilpflanzen und Präparaten essenziell für das Überleben der Menschheit sind.

Gentleman-A new day dawn

30. April 2013 um 06:19

Vor Kurzem erschien mit „New Day Dawn“ das sechste Studioalbum des mittlerweile 38-jährigen Kölners, der nach 20 Jahren im MusikgeGentlemanschäft zu einem internationalen Reggae-Headliner avancierte. „New Day Dawn“ ist das bisher persönlichste Gentleman-Album voll eingängiger, mal kraftvoll-dynamischer, mal entspannt-dubbiger Tracks zwischen Roots-Reggae und Elektro-Dancehall, die einem ganz schnell nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen. Wir trafen den sympathischen Ausnahmekünstler in einem Kreuzberger Apartment und nutzten die Gelegenheit, mit ihm ein ausführliches Gespräch über sein neues Album, Politik und Religion zu führen. Und natürlich wollten wir auch wissen, warum er nicht mehr „dampft“ und was er heute (noch) von Cannabis hält.

Die Verkommenheit der politischen Moral

6. März 2013 um 07:53

Noam-Chomsky

Interview: Eric Bailey

Noam Chomsky ist Professor für Linguistik am M.I.T. und gilt als einer der prominentesten Kritiker der US-Außenpolitik. Im Januar 2013 gab der linke Intellektuelle Eric Bailey vom Magazin Torture ein ausführliches Interview zu aktuellen Fragen der Weltpolitik, welches wir für so spannend halten, dass wir es Euch nicht vorenthalten wollen.

Culcha Candela

10. Februar 2012 um 03:49

Schon seit 2001 gibt es sie, doch erst im August 2007 gelang ihnen der ganz große Durchbruch mit ihrer Vorab-Single „Hamma!“ zu ihrem bis dato dritten Album. Ende November 2011 ist nun bereits ihr fünftes Album namens „ Flätrate“ erschienen und sie sind mal wieder mächtig stolz darauf – die sieben Berliner von Culcha Candela.