“Mit einer Million lässt sich keine Legalisierung kaufen“

1. Januar 2015 um 00:15

Dass Georg Wurth eine Million Euro für die Cannabislegalisierung bei der Millionärswahl auf Pro7 gewann, ist bekannt – aber wie viel von dem Geld kam beim DHV an? Gibt es jetzt TV-Werbespots für die Cannabislegalisierung, und wo kann man die sehen? Und wann kommt denn nun endlich die Legalisierung? Mitte November letzten Jahres sprachen wir mit Georg über die neuen Möglichkeiten professioneller Lobbyarbeit für Hanf in Deutschland.

„Cannabis hat mich ernsthafter gemacht!“

31. Dezember 2014 um 23:30

Gerade sitze ich am Landwehrkanal in der letzten Herbstsonne auf der Wiese, als ich bemerke, dass sich der Typ neben mir einen dreht. Sofort kann ich ihn in ein interessantes Gespräch über Gras verwickeln. Antonio ist 21 Jahre alt, kommt aus einem winzigen Dorf in der Nähe von Zaragoza in Spanien, wo er bis vor Kurzem noch bei seinen Eltern lebte. Er studiert jetzt in Berlin Pharmazie, kennt sich, wie er sagt, gut mit Substanzen aus und ist gewillt, mir meine neugierigen Fragen zu beantworten.

Hanfdampf in allen Grachten

31. Dezember 2014 um 23:00

Der neu publizierte Coffeeshop Guide Amsterdam 2015, ist das erste Buch das alle Coffeeshops in Amsterdam beschreibt – sozusagen ein Lonely Planet für Coffeeshops. Aber das Buch ist mehr: die Atmosphäre von Amsterdam wird auf besondere Weise wiedergegeben und erzählt warum das Phänomen Coffeeshops hier seinen Anfang nahm. Ein Buch das nur in Amsterdam möglich ist. Wir trafen uns mit den Autoren der Guide zu einem Gespräch, das dann ganz ander als erwartet ausfiel.

„Der deutsche Rap verkommt zum Schlager“

31. Dezember 2014 um 22:00

Nach einem Jahrzehnt im Untergrund erschien Ende Oktober das Debutalbum 16:9 des Offenbacher Rappers JAM. Er bezeichnet seinen Stil als „ehrlichen Rap“ und hebt sich in der Tat von vielen aktuellen HipHop-Künstlern ab. Wir trafen uns in Berlin mit JAM zu einem Gespräch über Filmmusik, Schlager-Rapper und den „real shit“.

Alles noch in Handarbeit

27. Oktober 2014 um 10:29

Die deutsche Düngermarke GREEN BUZZ LIQUIDS wird in Mannheim produziert – das Ein-Mann-Unternehmen entstand aus einer konkreten Nachfrage und hat seitdem sein rein organisches Sortiment den Bedingungen des aktuellen Marktes angepasst. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer Enrico über die Anfänge der Produktlinie und die stetige Entwicklung seiner Firma.

Ein Cannabispatient in „Good Old Germany“

27. Oktober 2014 um 10:25

Phil kommt ursprünglich aus den USA, wohnt aber seit einer ganzen Weile in Deutschland. Er leidet schon seit vielen Jahren an einer seltenen Magenkrebsart, die ihm die Nahrungsaufnahme extrem erschwert. In seiner Heimat wohnt er mittlerweile in einem der 23 Bundesstaaten, die medizinisches Cannabis legalisiert haben, weshalb er dort über eine ärztliche Empfehlung für medizinisches Cannabis verfügt. Doch auch das ist in den USA teuer, und so baut Phil seine Medizinalhanfblüten in den Weiten des Wilden Westens unter Sonnenlicht an, wenn er sich gerade in den USA aufhält. Seine Abstecher über den Großen Teich sind in den vergangenen Jahren jedoch immer seltener geworden, denn er braucht neben seiner Gartenmedizin auch schulmedizinische Betreuung. Die wiederum ist in den USA teuer für einen Menschen mit geringem Einkommen. Phil ist mittlerweile fast 60 und hatte bereits einen guten Teil seines kleinen Vermögens für Ärzte ausgegeben, bis das Geld immer knapper wurde.

Cannabis im Alltag: Mein Konsumverhalten geht auf und ab. Wie mein Leben.

27. Oktober 2014 um 10:23

Flipp ist begeisterter Musiker, frische 19 Jahre alt und lebt im Osten Berlins. Er beschreibt sich selber gerne als Aktivist für urbane Clubkultur. Wir wollten wissen was dahinter steckt?

“Wenn es sein muss, gehe ich auch ins Gefängnis“

27. Oktober 2014 um 10:19

Alex Jähn ist 31 Jahre alt und Frührentner. Der Baden-Württemberger aus Wiesloch hatte im Alter von 19 Jahren einen schlimmen Verkehrsunfall und ist seitdem auf Schmerzmittel angewiesen. Inzwischen konsumiert Alex ganz legal 5 Gramm medizinisches Cannabis pro Tag – finanziert von seiner Krankenkasse. Noch immer ist unklar, ob der frisch gebackene Vater tatsächlich für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis muss, nachdem Ende 2012 in seinem Auto 12 Kilo Cannabis gefunden wurden…

Mathias Bröckers: „Keine Angst vor Hanf“

29. August 2014 um 14:01

Der Autor, Journalist und Schriftsteller Mathias Bröckers gilt als Pionier der Hanfbewegung. Vor mehr als 20 Jahren hat er gemeinsam mit Jack Herer Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf – in der Szene auch als „Gelbe Bibel“ – bekannt verfasst, das seit langem als Standardwerk über Hanf bezeichnet wird. Vor kurzem erschien nun sein neues Buch Keine Angst vor Hanf. thcene wollte wissen, ob dieses Buch ein Nachtrag zur „Gelben Bibel“ ist und was es für neue Erkenntnisse über die Nutzpflanze Hanf gibt.

20 Jahre Paradise Seeds: „Hier züchtet der Boss noch selbst!“

29. August 2014 um 13:48

Sensi Star, Belladonna, Durga Mata und Allkush sind nur einige der hochprämierten Spitzensorten von Paradise Seeds. Die Qualitäts Samenbank aus den Niederlanden feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Jubiläum. Doch das ist für Luc Krol, den Gründer und Zuchtexperten von Paradise Seeds kein Grund sich auf seinen Hanfblüten auszuruhen. Im Gegenteil, er ist nicht nur der Initiator der Medical Cannabis Bike Tour, sondern hat auch Pläne mit Paradise Seeds ins Ausland zu expandieren.