Gewächshauskultur – Ein Königreich für Cannabispflanzen

29. Juni 2016 um 07:52

Gewächshauskultivierung-(01)

Viele wollen es, aber nur wenige haben die Möglichkeit es zu tun: Cannabis im eigenen Gewächshaus anzubauen. Denn dafür braucht man ein eigenes Grundstück bzw. einen eigenen Garten – und dieser darf von Dritten idealerweise nicht einsehbar sein. Und so können die meisten in einer Zeit, in der Cannabisanbau in Deutschland leider immer noch illegal ist, nur davon träumen, ihre Lieblingspflanzen in einer geschützten Umgebung unter natürlichem Licht anzubauen.

S.A.G.E. CBD – Eine reich sprudelnde CBD-Quelle

29. Juni 2016 um 07:45

S.A.G.E.CBD-TH-Seeds-(01)

Es ist erstaunlich, welch steile Karriere das Cannabinoid CBD (Cannabidiol) in den letzten Jahren hingelegt hat, gleichsam wie Phönix aus der Asche emporgestiegen ist. Von Wissenschaft und Forschung lange Zeit ignoriert oder zumindest sehr stiefmütterlich behandelt, galt CBD auch unter Cannabiskonsumenten als zu vernachlässigender Inhaltsstoff von Cannabis. Ja sogar als lästiger, unerwünschter, denn man sagte CBD nach, dass es nichts anderes als Kopfschmerzen bewirke. Wie wahnsinnig weit gefehlt dies war, wie konträr falsch, wissen wir dank vieler klinischer Studien mittlerweile: CBD ist ein medizinisch äußerst wertvoller Stoff, mit dem sich eine Vielzahl von Leiden beheben oder lindern lässt.

25 Jahre Sensi Skunk – Die Legende lebt – und wie!

4. Mai 2016 um 01:27

Sensi-Skunk_Sensi-Seeds-(01)

“Kinder, wie die Zeit vergeht”, sagte sich Mr. Power-Planter, als ihm auffiel, dass einer der berühmtesten Sorten-Klassiker von Sensi Seeds in diesem Jahr bereits stolz sein 25-jähriges Jubiläum feiert: Die Rede ist von Sensi Skunk.

Die großen Schwestern des Samenverbots

4. Mai 2016 um 01:20

Die großen Schwestern des Samenverbots

Beim Anbau von Cannabis unter Kunstlicht könnte man im Growshop den Eindruck gewinnen, dass der verwendete Dünger einen immensen Einfluss auf Qualität und Quantität der Ernte hat. Es gibt unzählige Produkte, auf jedes Medium, jede Entwicklungsphase und mittlerweile sogar auf Indica- und Sativa-Strains abgestimmte Nährstoffreihen. Die meisten versprechen und liefern gute Ergebnisse, sind – verglichen mit herkömmlichen Pflanzendüngern – allerdings auch nicht billig.

Biologisch Growen – Für Dich und Deine Umwelt

4. Mai 2016 um 00:45

Biologisch-growen-(03))

Der biologische Anbau von Nutzpflanzen – ganz gleich, ob diese als Nahrungs-, Genuss- oder als Heilmittel vorgesehen sind – erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit, was den ganzheitlich denkenden Gärtner kaum verwundert, birgt der Verzicht auf Kunstdünger, synthetische Pestizide und Co. doch eine beachtliche Vielzahl gesundheitlicher, ökologischer und ethischer Vorteile.

MK-Ultrasour Kush

3. März 2016 um 00:01

MK-Ultra-Sour-Kush_TH-Seeds-(08)_Para-Abrir

Die Erwartungen waren wieder sehr hoch, als The Doc sich ein Päckchen mit fünf feminisierten Samen der neuen Sorte MK-Ultrasour Kush von T.H. Seeds beschaffte. Schließlich war er ohne Ausnahme ganz und hin und weg gewesen von all den T.H.-Strains, die er bis dahin getestet hatte. Und dann war da ja auch wieder die superpotente MK-Ultra (O.G. Kush x G-13) mit im Spiel – T.H. Seeds hatte seine Erfolgssorte mit der legendären East Coast Sour Diesel gekreuzt, um MK-Ultrasour Kush zu kreieren. Ein regelrechtes genetisches Gipfeltreffen also mal wieder!

Die kleine Raucherecke

2. März 2016 um 23:55

Die-Kleine-Raucherecke-(03)

Beat ist Schweizer und hatte jahrelang auf seinem Balkon Cannabis angepflanzt. Jedes Jahr fünf Pflanzen in großen Töpfen. Von der Straße aus waren sie nicht einsehbar und den Nachbarn war es egal, in der Schweiz waren ein paar Outdoor-Pflänzchen seit den 1990er Jahren ein gewohnter Anblick, an dem sich nicht einmal Polizisten gestört haben. Doch die Zeiten des Augen-Zu-Drückens in Sachen Hanfanbau sind auch in der Schweiz passé. Im Sommer 2013 standen zwei Polizisten vor Beats Tür und haben behauptet, sie hätten einen Hinweis aus der Nachbarschaft erhalten. Ob es wirklich die Nachbarn waren oder lediglich der narkotische Geruch der Blüten, hat Beat bis heute nie herausgefunden. Danach waren die Pflanzen weg und Beat um ein paar Franken ärmer.

Trends auf dem Samenmarkt

2. März 2016 um 23:45

05_Arjan´s-Haze_GHSCo

Im Cannabissamen-Business ist es ist wie in jeder anderen Branche auch: Trends kommen und gehen, immer wieder gibt es einen neuen Hype, dem alle hinterherjagen, Anbieter ebenso wie Abnehmer. Während es aber beispielsweise in der Modebranche Gesetz ist, dass mit jedem neuen Jahr auch ein neuer Trend kommt, sind die Trends im Cannabissamen-Business langlebiger, hier gibt es alle paar Jahre das „ganz große neue Ding“, das alle in Aufregung und Verzückung versetzt. Hier ein Überblick über die großen Trends, die es auf dem professionellen Cannabissamenmarkt seit seiner Entstehung in den Niederlanden ungefähr Mitte der 1980er Jahre gegeben hat. Die Perspektive bezieht sich dabei auch primär auf den holländischen Markt, denn hier nahm das legale, kommerzielle Samen-Business seinen weltweiten Anfang.

Cannabis Social Clubs gibt’s bei uns nur illegal

2. März 2016 um 23:42

Cannabis-Social-Clubs-(11)

Spanien verfügt über Cannabis Social Clubs, deren Mitglieder in einer Art Kollektiv legal Cannabis für den Eigenbedarf und ohne kommerziellen Hintergrund anpflanzen dürfen. In Deutschland bestraft man Eigenbedarfs-Hanfbauern immer noch wie Dealer. Der Grund: Selbst eine Pflanze enthält oft mehr als die „Nicht-Geringe Menge“ von 7,5 Gramm THC und kann deshalb vor Gericht nicht mehr als Eigenbedarf angesehen werden, auch wenn der Richter dem Eigenversorger wohlgesonnen ist. Das hält jedoch immer weniger Menschen davon ab, ihr Gras selbst anzupflanzen.

Auto MK-Ultra Kush

30. Dezember 2015 um 04:31

Groß war die Spannung, als Ellis D. eine der vier neuen selbstblühenden Sorten von T.H. Seeds testete: Auto MK-Ultra Kush. Denn die holländische Traditions-Samenbank hat mit seinem Auto-Sortenquartett (außer Auto MK-Ultra Kush noch Auto Bubblegum, Auto Critical Hog und Auto Northern Hog) züchterisches Neuland betreten, zum ersten Mal Autoflowering-Genetik auf den Markt gebracht. Ellis D. entschied sich zu einem Test von Auto MK-Ultra Kush, weil er zu dieser Sorte eine vergleichende Referenz hatte: Growolf hatte mal einen MK-Ultra Kush-Grow durchgeführt, also die entsprechende Ausgangssorte kultiviert, und Ellis D. war in den Genuss einer Probe gekommen: Hammerstarkes Zeug! Kein Wunder, besteht MK-Ultra Kush doch aus der legendären Indica-Sorte G-13 und der mittlerweile fast schon ebenso legendären OG Kush. Also versprach sich Ellis D. auch von Auto MK-Ultra Kush einiges an Potenz…