Dinafem – 100 % weiblich

6. März 2013 um 06:44

Text: thcene Fotos: Dinafem

Spanien hat sich neben den Niederlanden in den letzten Jahren zum Vorreiter in Sachen Cannabis entwickelt. Unter der heißen Sonne Südeuropas wächst und gedeiht eine muntere Szene aus Cannabis Social Clubs, Breeder-Kollektiven, Hanfmessen in jeder größeren Stadt, spannenden neuen Strains und Seedbanks. Wir trafen uns mit Dinafem-Pionieren der spanischen Szene, die vor allem für ihre hervorragenden 100 % weiblichen Strains wie z. B. Critical+ und Moby Dick bekannt sind.

 Wie kam es dazu, dass ihr mit Dinafem eine der ersten Samenbanken in Spanien gegründet habt?

Nach meinem Landwirtschaftsstudium fing ich im Jahr 1995 an, mich ernsthaft mit der Hanfzucht auseinanderzusetzen. Ich hatte einiges davon gehört, wie man bei Hanfpflanzen mit Gibberlinsäure 100 % feminisierte Samen züchten kann und wollte das selber mal ausprobieren. Es gelang mir, etwas Gibberlinsäure über eine Baumschule zu besorgen und das Experiment durchzuführen – und das ging dann auch erstmal gewaltig in die Hose! Die Pflanzen wuchsen lang, mutierten und starben schließlich ab, ohne jemals Blüten zu bilden.