Zehn Jahre Sweet Seeds

4. März 2015 um 14:21

Sweet Seeds feiern in dieser Saison ihr zehnjähriges Jubiläum. Zweifellos hat die spanische Samenbank, die vor allem für ihre fruchtig-süßen und selbstblühenden Sorten bekannt ist, bedeutend mit dazu beigetragen, dass der Markt für Cannabissamen heutzutage vielfältiger ist als jemals zuvor. Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums werfen wir einen Blick zurück in die Entstehungsgeschichte von Sweet Seeds.

30 Jahre genetische Meisterwerke

4. März 2015 um 12:55

Genetische-MeisterwerkeEs gibt weltweit wohl keinen ernsthaft mit Cannabis-Sorten befassten Grower, der noch nie von der Sensi Seed Bank und ihren berühmten Sortenklassikern wie Skunk #1, Super Skunk, Jack Herer oder NL#5 x Haze gehört hat – und sehr viele, die diese Sorten schon einmal angebaut haben. Das traditionsreiche Unternehmen Sensi Seeds gehört nach wie vor zu den ganz Großen im Geschäft, auch dank der ständigen Weiterentwicklung des großen Sortiments in den letzten dreißig Jahren. Viele neue Sorten kamen dazu im Laufe der Zeit, viele alteingesessene Sensi-Klassiker sind geblieben. Anlass genug, noch mal zurückzublicken in die 80er und 90er Jahre, als Sensi Seeds aufgrund der liberaleren gesetzlichen Bedingungen äußerst groß dimensionierte Zuchtanlagen betreiben und etliche Sorten-Klassiker erschaffen konnte.

Auf die Dauer hilft nur Sour Power!

1. Januar 2015 um 01:45

Von den vielen Seedbanks, die in den letzten Jahren neu gegründet wurden, ziehen einige ganz besonders das Interesse von Mr. Power-Planter auf sich. Eine davon ist die in Amsterdam ansässige Firma HortiLab. Diese Seedbank, auf dem Samenmarkt vertreten seit 2009, hat sich der Mission verschrieben, ihren Kunden allerbeste New School-Cannabisgenetik zur Verfügung zu stellen. Der Züchter von HortiLab bringt dabei gezielt herausragende Genetik aus Europa und Nordamerika zusammen und ist dadurch in der Lage Sorten zu züchten, die sich in Sachen Aroma, Potenz und Ertrag auf einem absoluten High End-Level bewegen.

Cannabissorten – Ein Vergleich zweier Extreme

29. August 2014 um 14:27

Schon seit Jahrtausenden passt sich die Cannabispflanze an die jeweiligen Umstände ihrer Umgebung an und entwickelt sich dabei immer weiter. Die Sorten, die in wärmeren bzw. kälteren Regionen überlebten, wurden dort zum dominanten Phänotyp – erst später wurden sie von Botanikern als voneinander unabhängige Zweige desselben Familienstammbaums identifiziert. Eine so vielseitige Pflanze wie Cannabis kann eine nahezu unbegrenzte Vielfalt unterschiedlicher Sorten hervorbringen – manchmal offenbaren sich die Unterschiede zwischen den verschiedenen Typen aber nur dem erfahrenen Blick eines Experten.

20 Jahre Paradise Seeds: „Hier züchtet der Boss noch selbst!“

29. August 2014 um 13:48

Sensi Star, Belladonna, Durga Mata und Allkush sind nur einige der hochprämierten Spitzensorten von Paradise Seeds. Die Qualitäts Samenbank aus den Niederlanden feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Jubiläum. Doch das ist für Luc Krol, den Gründer und Zuchtexperten von Paradise Seeds kein Grund sich auf seinen Hanfblüten auszuruhen. Im Gegenteil, er ist nicht nur der Initiator der Medical Cannabis Bike Tour, sondern hat auch Pläne mit Paradise Seeds ins Ausland zu expandieren.

Eine süße Verführung

3. Juli 2014 um 09:47

Wie schon Tom Hanks in Forrest Gump feststellte, „ist das Leben wie eine Pralinenschachtel”. Manchmal macht man positive Erfahrungen und hin und wieder weniger schöne. Erst die „Mischung aus beiden macht das Leben spannend und lebenswert. Ganz ähnlich ist es auch mit einem Mix aus Cannabissamen, wie er von vielen Seed Banks heutzutage angeboten wird. Sweet Seeds bieten in dieser Saison ihren neuen „Sweet Mix Auto” an und der Grower Tommy G. nutzte die Gelegenheit und brachte 16 Samen zum Keimen, um sich von dieser fruchtigen Mischung süßer Hanfsorten überraschen zu lassen.

Serious Seeds: „Ich brauche diesen WOW!-Effekt!”

3. Juli 2014 um 07:39

Seit 20 Jahren steht die holländische Samenbank Serious Seeds von Breeder Simon für hochkarätige Hanfjuwelen. AK-47, Kali Mist, Chronic, Bubble Gum und White Russian sind inzwischen allesamt Evergreens der Cannabis-Kultur und weltweit Bestseller. Vor zwei Jahren hat Serious Seeds Strains wie Warlock, Biddy Early und Motavation von Magus Genetics in ihr kleines aber feines Sortiment aufgenommen und nach Jahren mit Serious 6 auch eine ganz neue Outdoor Sorte auf den Markt gebracht. Nachdem ich mich mit Simon auf ein Gespräch getroffen habe besteht kein Zweifel, dass Serious Seeds auch weiterhin wächst und gedeiht und die Zukunft saftig grün ist.

Purple OG #18: Growolfs DNA Kush-Mission erfolgreich fortgesetzt

2. Mai 2014 um 00:26

Die wohl beste „Zuchtstute” auf dem Hof von DNA Genetics, OG #18 Kush, wurde dieses Mal mit DNAs eigener Purple Wreck-Sorte gekreuzt, um eine weitere herausragende Hybride zu erschaffen: Purple OG #18.

„Ich brauche kein Gramm pro Watt“

1. Mai 2014 um 23:51

Torben* ist ein seit vielen Jahren erfahrener Grower, der mir im Laufe der Zeit so einige Tipps und Tricks verraten hat, die auch vielen thcene-Lesern im Laufe der letzten Jahre zugute gekommen sind. Ich besuche Torben regelmäßig in seiner Junggesellenwohnung, von der eines der beiden Zimmer zwei Homeboxen mit grünblättrigen Untermieterinnen beherbergt. Auch dieses Mal freue ich mich wieder auf die  Sortenvielfalt, denn mein Freund mit dem grünen Daumen steht auf seltene Variationen und alte Klassiker und möchte auf keinen Fall „Mainstream-Strains“ züchten.

Die Top 5 der Sativa-Kracher

1. Mai 2014 um 23:01

Cannabis-Liebhaber, die nach dem Konsum nicht nur bräsig auf der Couch kleben, sondern aktiv etwas unternehmen wollen – beispielsweise feiern, tanzen, kommunizieren, flirten oder künstlerisch arbeiten – schwören darauf: Sativa-Sorten, die eine kristallklare, stark prickelnde, anregende Wirkung liefern, die wie ein Blitz einfährt und gleichermaßen energisch Geist und Körper kicken und schweben lassen – High-Sein im allerbesten Wortsinn.