Die legendäre Skunk #1 als flotte Auto-Version

1. März 2017 um 11:19

Wenn eine Sorten-Legende wie Skunk #1 als automatisch blühende Version herausgebracht wird, liegt die Messlatte sehr hoch. Denn der Auto-Abkömmling soll seiner berühmten Mutter natürlich alle Ehre machen und ebenfalls von herausragender Qualität sein. Und so setzten die Breeder von Sensi Seeds bei der Züchtung von Skunk #1 Automatic alles daran, dieses hohe Ziel zu erreichen.

Zur Ausgangssorte Skunk #1 muss man an dieser Stelle nicht mehr viel sagen – dieser bereits vor fast 40 Jahren (!) in Kalifornien entstandene Sorten-Evergreen stand Pate bei der Geburt des modernen Cannabis-Growings unter Kunstlicht und im Gewächshaus und fungierte als Motor des ab Mitte der 80er Jahre boomenden Coffeeshop- und Grow-Business in Holland. Einer der frühen holländischen Skunk-Pioniere war Sensi-Boss Ben Dronkers, dessen Sensi Seed Club und später Sensi Seed Bank maßgeblich zur Verbreitung der Skunk-Genetik beitrugen. Skunk #1, gezüchtet aus 25% Afghani, 25% Mexican Acapulco Gold und 50% Colombian Gold, war auch eine der ersten stabilen, reinerbigen Sorten und wurde deshalb auch zur weltweit am häufigsten verwendeten Kreuzungspflanze – die Liste der Skunk-Hybriden ist schier endlos. Eines der Markenzeichen von Skunk #1 ist ihr unkompliziertes Anbauverhalten: Mit der Erschaffung von Skunk #1 Automatic hat Sensi Seeds die Kultur des berühmten Klassikers noch weiter vereinfacht, denn durch die automatisierte Blüte muss der Grower nun nicht mehr auf die Länge der Lichtperiode achten und die Blüte gezielt einleiten, sondern kann den Samen in die Erde stecken und die Pflanze von Anfang bis Ende einfach „machen lassen“. Ungefähr drei Wochen nach der Keimung geht Skunk #1 Automatic von selbst in die Blüte über, welche dann noch einmal 45-50 Tage dauert und große harzige Buds hervorbringt, die an den hohen Standard der berühmten Mutterpflanze heranreichen. Und das auch in Sachen Aroma, denn sie verströmen jenen typischen schärflich-süßen Skunk-Duft. Und auch das High von Skunk #1 Automatic wird Skunk #1-Fans nicht enttäuschen, liefert es doch die so beliebte skunkige Mixtur aus Body Stone und Up-High – körperliche Entspannung, gepaart mit anregender und euphorisierender geistiger Wirkung.

Text und Fotos: Green Born Identity – G.B.I.

Das ganze Sortenportrait könnt ihr in der thcene 02/2017 lesen.