Cannabis Global

30. Dezember 2015 um 04:11

Die professionelle Zucht von Cannabis ist ein ungewöhnlicher Beruf. Als Breeder ist man zum einen darauf bedacht klassische original Hanfsorten und deren Genetik zu bewahren, zum anderen bemüht man sich aber auch, ganz gezielt neue Strains mit aufregenden Eigenschaften zu züchten. Oft erzielt man die besten Ergebnisse mit einer Mischung aus original Genetiken und modernen Kreuzungen. Die positive Entwicklung in der Drogenpolitik hat dazu geführt, dass die Breeder der Samenbanken mittlerweile Zugriff auf genetische Schätze aus aller Welt haben.

Die Cannabiszucht ist eine sehr kreative Arbeit, bei der man seiner Phantasie freien Lauf lassen kann. Ein offener Verstand ist inCannabis-Global diesem Beruf ein Muss. Ohne den kreativen Geist innovativer Breeder gäbe es die Vielfalt von Cannabissorten, die wir heute genießen können, nicht.

Anfang der 90er Jahre wurden noch ausschließlich reguläre Samen – die sowohl männliche als auch weibliche Pflanzen hervorbringen – angebaut, bis die Cannabiskultivierung durch 100% feminisiertes Saatgut revolutioniert wurde. Dutch Passion gehörte damals zu den Pionieren dieser revolutionären Entwicklung und trug entscheidend zum Erfolg von feminisierten Samen bei.

Ähnlich sieht es mit selbstblühenden Sorten aus, von denen bis vor ein paar Jahren kaum ein Heim(lich)Gärtner gehört hatte. Heute erfreuen sich Autos größter Beliebtheit und blühen und gedeihen in vielen Growrooms und Gärten. Für die Seedbanks haben sich die Autoflowering-Strains zu echten Bestsellern entwickelt und sind aus deren Sortiment nicht mehr wegzudenken. Es gibt Samenbanken, die ausschließlich selbstblühende Sorten anbieten.

Den neusten Trend in der Cannabisszene stellen CBD-reiche Sorten dar. Strains mit einem hohen CBD-Gehalt sind am besten für die medizinische Anwendung geeignet und wirken schmerzlindernd, beruhigend, appetitanregend und entzündungshemmend. Der große Erfolg von Cannabis als Medizin hat dazu geführt, dass sich die öffentliche Meinung in der Gesellschaft sowie die politische und rechtliche Lage von Cannabis weltweit rasend schnell zum Positiven verändert hat.

Um zu verstehen, wie die Zukunft der Hanfpflanze aussehen könnte und warum die Tage der Hanfprohibition und des War on Drugs gezählt sind, lohnt es sich, einen Blick auf die gegenwärtige Situation in den verschiedenen Teilen der Welt zu werfen.

Text: Tony Passion

Fotos: Dutch Passion

Den ganzen Artikel könnt Ihr jetzt in der thcene 01/2016 lesen.