TH Seeds überwältigend starke Darkstar

6. März 2014 um 07:18

Es hat sich ausgezahlt für die in Amsterdam ansässige Samenbank TH Seeds, in den letzten Jahren Niederlassungen in anderen Ländern eingerichtet zu haben: TH Seeds Colorado, aufgebaut von TH-Gründer Adam Dunn persönlich, kann ganz offen und legal Samen für die medizinische Marihuanakultur produzieren, dank der entsprechenden Medizinalhanfgesetze und der historischen Legalisierung von Cannabis in diesem US-Bundesstaat – und im Gegensatz zu den Niederlanden, wo die Samenbanken ihre Arbeit seit 1999 im Untergrund verrichten müssen, seinerzeit wurde dort ein Produktionsverbot für Drogenhanfsamen verhängt. Und in Spanien floriert TH Seeds Iberia bestens unter der reichhaltigen spanischen Sonne und dem dortigen liberalen Cannabisklima.

TH Seeds gaben im November 2011 ihr Cannabis Cup-Debüt und präsentierten dort u. a. ihre neue Sorte Darkstar der Öffentlichkeit. Dark-Star_TH-Seeds Diejenigen, die diese Sorte probierten, fielen wegen ihrer überwältigenden Indicapotenz beinahe hintenüber. Später, im Rahmen ihrer Liste “Die stärksten Sorten 2013”, führte das High Times Magazine einen THC-Labortest mit ihr durch, der eindrucksvolle 22% ergab. Kein Wunder, dass Darkstar es leichterhand in diese jährliche Eliteliste schaffte – was für ein großer Erfolg für TH Seeds und seine junge spanische Niederlassung. Darkstar vereinigt eine Reihe von Oldschool-Klassikern zu einer Drei-Wege-Mostly-Indica-Kreuzung, ihre Genetik besteht aus Purple Kush (Hindu Kush x Purple Afghani) x Mazar-i-Sharif. Die Purple Kush-Genetik kann dazu führen, dass Darkstar-Pflanzen purpurfarbene Blätter bilden, aber nicht bei einer Mehrheit der Pflanzen. Mann kann von ihnen Erträge von 400-500 g pro Quadratmeter erwarten, dichte fette Nuggets mit einem hohen Blüten/Blätter-Verhältnis und reichlichen Harzmengen. Sie benötigt zehn Blütewochen bis zur Reife und wird 120-140 cm hoch, trotz ihrer Indica-dominanten Natur sollten Grower also ihr Höhenwachstumsverhalten nicht unterschätzen. TH Seeds sagt, dass “ihre Potenz von außerhalb dieser Welt” ist, was auch mit großer medizinischer Wirkungskraft einhergeht: Darkstar soll zum Beispiel hervorragend zur Schmerzlinderung und Appetitanregung geeignet sein.

Text und Fotos: Green Born Identity – G.B.I.

Das ganze Sortenporträt könnt Ihr jetzt in Ausgabe 02/2014 der thcene lesen.