DNA Genetics-Lemon OG Kush

7. November 2013 um 08:30

Bei seiner Mission, alle Kush-Sorten von DNA Genetics durchzutesten, freute sich Growolf besonders, dass diesmal ihre Lemon OG Kush an der Reihe war. Denn er fand Gefallen an der Vorstellung, dass jenes typisch würzige und benzinartige Aroma der OG Kush #18 mit einer frischen Brise Zitrone kombiniert sein würde.

Um Lemon OG Kush zu züchten, verwendeten DNA einen Las Vegas Lemon Skunk-Klon und kreuzten ihn mit ihrer OG #18. Das Ergebnis ist eine 60/40 OG-Lemon-KushIndica/Sativa-Hybride mit einem guten Ertrag an Zitrus-Kush-Blüten mit einem hohen Blüten/Blätter-Verhältnis und einem „unglaublich zitronig-öligen Geruch“, die in 8-9 Blütewochen heranreift und für eine OG Kush-Sorte relativ kurzwüchsig ist. Erträge von 450-550 g/m2 sind zu erwarten. DNA verspricht, dass diese Sorte die „bei Weitem zitronigste“ aller ihrer OG Kush-Kreuzungen ist, und sie soll auch exzellente medizinische Qualitäten haben, von denen beispielsweise Krebspatienten unter Chemotherapie sehr profitieren können, denn sie mildert Übelkeit und steigert den Appetit. DNA vergisst auch nicht, darauf hinzuweisen, dass sie natürlich auch dem Arzt helfen kann, wenn er nach einem stressigen Arbeitstag entspannen möchte …

 Text und Fotos: Green Born Identity – G.B.I.

Das ganze Sortenportrait könnt Ihr in Ausgabe 6/2013 der Thcene lesen.