BHO und Co - Über die Vielfalt der Hanfextrakte

Wenn von Cannabis-Extrakten die Rede ist, neigen manche dazu, sich darunter allzu Kompliziertes vorzustellen. Futuristische Extraktionsanlagen, explosive Lösungsmittel und fachliches chemisches Know-How werden als nötige Grundvoraussetzungen betrachtet, und die Beschäftigung mit Cannabis-Extrakten rückt damit für den normalen Anwender ohne eigene Laborausrüstung in weite Ferne. Dabei muss es im Grunde alles gar nicht so aufregend sein, denn Extrakte aus der Hanfpflanze oder aus Cannabis-Produk…

Weiterlesen...

Critical Cheese

Die Sorte Critical Cheese von Dinafem ist ein gutes Beispiel dafür, dass sogenannte Old School-Genetik in der Cannabis-Sortenwelt auch heutzutage noch allgegenwärtig und sehr erfolgreich ist. Denn sie besteht aus Critical+ und Cheese, zwei ebenfalls sehr beliebten Sorten, hinter denen sich Big Bud und Skunk verbergen – zwei ungefähr vierzig Jahre alte Evergreens, die ihren Ursprung in Kalifornien haben und perfekt füreinander als Kreuzungspartner geeignet sind.

Das Ergebnis Critical Cheese …

Weiterlesen...

Medizinalhanf mit Max und Micha, Teil 4

Cannabis hilft immer mehr Menschen dabei, mit chronischen Leiden zu leben, ohne Einschränkungen der Lebensqualität oder störende Nebenwirkungen in Kauf nehmen zu müssen. Doch in Deutschland kann man leider nicht einfach zum Arzt gehen und sagen: „Ich nehme seit zehn Jahren Cannabis gegen Leiden XY, bitte verschreiben Sie mir das jetzt.“ Selbst die Verordnung von Fertigpräparaten wie Dronabinol oder Sativex ist nicht gerade einfach, bei echten Cannabisblüten ist das noch ein wenig komplizierter…

Weiterlesen...

Top 5 Diesel-Sorten-Grüner Treibstoff für Cannabisfreunde

Es gibt Kerle, die es lieben, in der Autowerkstatt zu stehen und den intensiven Geruch von Schmieröl, Benzin & Co. zu inhalieren, während sie darauf warten, dass ihr Auto nach dem TÜV wieder von der Hebebühne runterkommt. Und auch der Automechaniker selbst dürfte in der Regel die Gerüche gern haben, die ihn bei seiner Arbeit umgeben. Aber man muss nicht unbedingt ein Auto-affiner Typ sein, um eine Vorliebe für den Geruch von Benzin zu haben, es gibt ganz normale menschliche Nasen beiderlei…

Weiterlesen...

Energiesparen ist reine Kraftsache

Ich hatte Gabriel* schon vergangenes Jahr besucht und über seinen „In-Outdoor Kombi-Grow“ berichtet. Der etwas unkonventionelle Heim(lich)gärtner hat auch dieses Jahr die ersten warmen Tage genutzt, um seinen kleinen Indoor-Grow mit echtem Sonnenlicht aufzupeppen. Der Lebenskünstler aus Süddeutschland wohnt seit 20 Jahren in einer norddeutschen Großstadt und bezeichnet sich selbst als einen der zahlreichen „Prohibtionsflüchtlinge“, die aus Bayern oder Baden-Württemberg geflüchtet sind, weil ih…

Weiterlesen...

thcene 05/2016 September-Oktober jetzt im Handel!

31. August 2016 um 12:00

thcene-201605

Editorial – Die Angst geht um

31. August 2016 um 11:55

Terroranschläge, Amokläufe, die weiterhin anhaltende oder sogar schon die neue Finanzkrise, riesige Flüchtlingsströme vor denen auch Linke plötzlich einen Ruck nach Rechts machen und nicht zuletzt militärische Spannungen, die sich auch heute noch in einen dritten Weltkrieg entwickeln könnten. Natürlich nur, wenn vorher nicht schon eine Klimakatastrophe das Leben auf unserem Planeten unmöglich macht.

Bei so vielen, scheinbar nicht enden wollenden Bedrohungen glaubt man sich schützen zu müssen – durch totale Überwachung. Dass die nichts bringt, haben die jüngsten Anschläge gezeigt. Der sogenannte „Krieg gegen den Terror“ wird mit hochmodernen Drohnen gegen Autobomben und Selbstmordattentäter geführt – im Schlepptau zieht er soziale Ausgrenzung und persönliche Freiheit beschränkende Gesetze hinter sich her. Ob der „Krieg gegen den Terror“ tatsächlich ein Krieg ist, kann genauso bezweifelt werden, wie beim „Krieg gegen die Drogen“. Er ist viel eher (auch) ein Macht- und Angst-Instrument, welches auf uninformierte Bürger setzt, die sich schnell und manchmal sogar gerne ängstigen lassen.

Wir machen da nicht mit und warnen Euch hier lieber vor einer echten Gefahr: Eurem Badezimmer.

Denn in Badezimmern passieren immer noch die meisten (auch tödlichen) Unfälle – das ist eine Tatsache. Bitte denkt daran, wenn Ihr das nächste Mal einen furchtsamen Schauer verspürt, weil Euch die Glotze wieder nur die schlimmsten Seiten des Lebens zeigt. Wenn Euch wirklich etwas ankotzt, dann überlegt am besten, was Ihr selbst daran ändern könnt. Ansonsten hilft ein gewisses grünes Kraut auch ganz prima beim Reflektieren und Abschalten…

BHO und Co – Über die Vielfalt der Hanfextrakte

1. September 2016 um 00:52

Cannabisextrakte-(02)

Wenn von Cannabis-Extrakten die Rede ist, neigen manche dazu, sich darunter allzu Kompliziertes vorzustellen. Futuristische Extraktionsanlagen, explosive Lösungsmittel und fachliches chemisches Know-How werden als nötige Grundvoraussetzungen betrachtet, und die Beschäftigung mit Cannabis-Extrakten rückt damit für den normalen Anwender ohne eigene Laborausrüstung in weite Ferne. Dabei muss es im Grunde alles gar nicht so aufregend sein, denn Extrakte aus der Hanfpflanze oder aus Cannabis-Produkten gibt es in unterschiedlichen Ausformungen – und auch in solchen, die für den Laien ganz einfach nachvollziehbar und gefahrlos in Eigenregie herzustellen sind. Auf den Punkt gebracht: Es sind letztlich keine technischen Finessen notwendig, um ein wirksames Cannabis-Extrakt herzustellen, wenn man bereit ist, auf die modernen Produktionstechnologien zu verzichten, die es dem Anwender erlauben, die zurzeit angesagten Superkonzentrate vom BHO-Typ (Butane Honey Oil bzw. Butane Hash Oil) zu extrahieren. Wir betrachten in diesem Artikel, was unter dem Begriff „Extrakt“ alles subsumiert wird und wie die einzelnen Extraktionsformen funktionieren.

Critical Cheese

1. September 2016 um 00:44

Critical-Cheese_Dinafem-(02)

Die Sorte Critical Cheese von Dinafem ist ein gutes Beispiel dafür, dass sogenannte Old School-Genetik in der Cannabis-Sortenwelt auch heutzutage noch allgegenwärtig und sehr erfolgreich ist. Denn sie besteht aus Critical+ und Cheese, zwei ebenfalls sehr beliebten Sorten, hinter denen sich Big Bud und Skunk verbergen – zwei ungefähr vierzig Jahre alte Evergreens, die ihren Ursprung in Kalifornien haben und perfekt füreinander als Kreuzungspartner geeignet sind.

Medizinalhanf mit Max und Micha, Teil 4

1. September 2016 um 00:38

Max-und-Micha

Cannabis hilft immer mehr Menschen dabei, mit chronischen Leiden zu leben, ohne Einschränkungen der Lebensqualität oder störende Nebenwirkungen in Kauf nehmen zu müssen. Doch in Deutschland kann man leider nicht einfach zum Arzt gehen und sagen: „Ich nehme seit zehn Jahren Cannabis gegen Leiden XY, bitte verschreiben Sie mir das jetzt.“ Selbst die Verordnung von Fertigpräparaten wie Dronabinol oder Sativex ist nicht gerade einfach, bei echten Cannabisblüten ist das noch ein wenig komplizierter. Hierfür muss der Patient mit seinem begleitenden Arzt einen Antrag bei der Bundesopiumstelle einreichen. Bislang scheuen viele Ärzte den Verwaltungsakt oder fürchten um ihren guten Ruf. Doch auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel und so haben es bereits über 800 Menschen geschafft, eine Ausnahmegenehmigung zur Selbsttherapie mit niederländischem Apotheken-Gras zu erhalten. Unsere Autoren Max und Micha haben beide eine „Lizenz zum Kiffen“ und werden Euch das reichlich komplizierte Thema „Cannabis und Medizin“ ein wenig näher bringen und vor allem Fragen zum Thema „Medizinalhanfblüten“ beantworten. Wenn Ihr also Fragen habt, schreibt einfach an redaktion@thcene.com. Die Autoren können allerdings nicht die Rolle Eures Arztes übernehmen und werden an dieser Stelle keine medizinischen Fachfragen beantworten.

Top 5 Diesel-Sorten-Grüner Treibstoff für Cannabisfreunde

1. September 2016 um 00:31

Diesel-Strains_OG-Kush

Es gibt Kerle, die es lieben, in der Autowerkstatt zu stehen und den intensiven Geruch von Schmieröl, Benzin & Co. zu inhalieren, während sie darauf warten, dass ihr Auto nach dem TÜV wieder von der Hebebühne runterkommt. Und auch der Automechaniker selbst dürfte in der Regel die Gerüche gern haben, die ihn bei seiner Arbeit umgeben. Aber man muss nicht unbedingt ein Auto-affiner Typ sein, um eine Vorliebe für den Geruch von Benzin zu haben, es gibt ganz normale menschliche Nasen beiderlei Geschlechts, die darauf genauso stehen wie etwa auf den Geruch von frisch gemahlenem Kaffee. Unter den Cannabis-Konsumenten gibt es indessen noch sehr viel mehr Menschen, die auf ein penetrantes Benzinaroma abfahren, zumindest wenn es um den Duft ihres Lieblingskrauts geht.

Energiesparen ist reine Kraftsache

1. September 2016 um 00:06

Energiesparen-(01)

Ich hatte Gabriel* schon vergangenes Jahr besucht und über seinen „In-Outdoor Kombi-Grow“ berichtet. Der etwas unkonventionelle Heim(lich)gärtner hat auch dieses Jahr die ersten warmen Tage genutzt, um seinen kleinen Indoor-Grow mit echtem Sonnenlicht aufzupeppen. Der Lebenskünstler aus Süddeutschland wohnt seit 20 Jahren in einer norddeutschen Großstadt und bezeichnet sich selbst als einen der zahlreichen „Prohibtionsflüchtlinge“, die aus Bayern oder Baden-Württemberg geflüchtet sind, weil ihnen ihre Vorliebe für verbotene Pflanzen dort zum Verhängnis wurde. Für mich, als Berliner Grow-Reporter und langjähriger Growshop-Mitarbeiter, stammen im Norden mittlerweile gefühlte 40-50% aller Growenden, die ihrer Heimat aus Selbstschutz-Gründen den Rücken gekehrt haben, aus südlichen Gefilden.

„Ohne Cannabis bin ich richtig asozial drauf“

31. August 2016 um 12:34

Cannabispatient

Chris Mannsfeldt (30) leidet unter ADHS und ist seit Anfang Mai diesen Jahres Inhaber einer Ausnahmegenehmigung zum legalen Erwerb von Medizinalhanfblüten. Der examinierte Krankenpfleger lebt in Berlin-Spandau und arbeitet – dank seiner grünen Medizin – nach wie vor in Vollzeit. Wir sprachen mit Chris über seinen Weg vom jugendlichen Genusskiffer hin zum staatlich anerkannten Cannabispatienten.

Problemkind Legal Highs – Einfach so verbieten klappt nie

31. August 2016 um 12:26

Legal-Highs

Am 17. Juni wurde im Bundesrat neben dem Gesetz zur medizinischen Verwendung von Cannabis auch über das neue Gesetz zu „Neuen Psychoaktiven Substanzen“ (NPS) beraten. Die Bundesregierung plant, die Herstellung – aber vor allem den Handel und den Verkauf – der als Legal Highs bekannten Substanzen mithilfe eines erstmals erlassenen Stoffgruppen-Verbots zu unterbinden.

Dutch Haze – Haze heftig reloaded!

31. August 2016 um 12:22

Dutch-Haze-_Dutch-Passion-(02)

In der Cannabis-Sortenwelt steht Haze-Genetik für allerhöchste Qualität in Sachen Aroma und High. Doch reine Haze-Sorten indoors anzubauen kann eine frustrierende Erfahrung bedeuten, denn die Pflanzen sind sehr hochwachsend, werfen nicht sonderlich viel Ertrag ab und benötigen Blütezeiten von bis zu mehr als 20 Wochen. Um diese Nachteile abzudämpfen, muss der jeweilige Züchter einen kleinen Anteil Indica-Genetik einkreuzen, gleichzeitig aber vermeiden, dass die herausragenden Haze-Qualitäten so wenig wie möglich beeinträchtigt werden.

Droht ein neuer Kalter Krieg?

31. August 2016 um 12:20

Kalter-Krieg-2.0

Wieviel Michael Gorbatschow für das Ende des Kalten Krieges im Allgemeinen und für Deutschland im Besonderen getan hat, ist vielen heute gar nicht mehr bewusst. Seine Politik der friedlichen Koexistenz ermöglichte Ende der 80er Jahre erst die Wende und den Aufschwung in Europa. Im März letzten Jahres kritisierte Gorbatschow die unverhältnismäßigen (und mittlerweile weiter verschärften) Sanktionen gegen sein Land und erklärte, dies sei der falsche Weg zu einer Einigung. Wenn sich die Lage weiter verschärfe, sei ein realer Krieg durchaus möglich. Selbst (NATO) Staaten wie Frankreich, Italien und Tschechien sind inzwischen ganz klar für eine Beendigung der Sanktionen gegen Russland – die von den USA aber weiter verschärft wurden. So wird immer öfter von einem „neuen Kalten Krieg“ gesprochen und wir fragen uns: Ist es wirklich schon wieder soweit?

Opium und Morphin

31. August 2016 um 12:16

Opium-und-Morphin

In Teil 9 unserer Drogeninfo befassen wir uns mit einer uralten psychoaktiven Pflanze und ihren Produkten und zentralen Inhaltsstoffen. Die Rede ist vom Schlafmohn, dem daraus gewonnen Opium und dessen Opiumalkaloiden, insbesondere mit dem Alkaloid Morphin.